KOPA_Uckermark – Kooperative Pflegearbeit in der Uckermark

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

KOPA_Uckermark – Kooperative Pflegearbeit in der Uckermark

Projektzeitraum: 01.08.2020 bis 31.01.2021

Den Abschlussbericht zum Projekt können Sie sich hier als pdf – Datein herunterladen.

Ziele:
– Erarbeitung einer Bedarfs- und Machbarkeitsanalyse für den Aufbau von Arbeitgeberzusammenschlüssen für eine kooperative Fachkräftesicherung und -entwicklung mit dem Fokus auf der Gesundheits- und Pflegebranche.
– Klärung der Frage, unter welchen Bedingungen eine Arbeitgeberkooperation zur Sicherung von Fachkräften im Bereich der professionellen Pflege in der Modellregion Uckermark als Pilot für andere Regionen umsetzbar ist und welche Regelungen einer Überprüfung unterzogen werden müssen.
– Klärung der Frage, inwieweit gering Qualifizierte durch Schulungen und Integrationsmaßnahmen in der Kooperation in Tätigkeiten der Alltagsbegleitung und haushaltsnaher Dienstleistungen integriert werden können.
– Organisation der Konstituierung, des neu eingerichteten Facharbeitskreises Pflege im Landkreis Uckermark unter Federführung der Kreisverwaltung Uckermark und im Folgenden Mitwirkung und Begleitung.

Ansprechpartner: Herrn Thomas Hartmann 0174 1895425 und Frau Simone Klimach-Wuschko 03984 87220, info@um-regionalverbund.de

Das Projekt findet statt im Rahmen der Richtlinie des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie zur Förderung sozialer Innovation im Land Brandenburg, Modellprojekte zur Beschäftigungsförderung und Armutsbekämpfung im Land Brandenburg in der Förderperiode 2014 bis 2020